StrickmachWerk
StrickmachWerk

23. April 2014

 

Pünktlich zu Ostern sind meine "Ostereier" eingetrudelt. Meine Bestellung bei der Wollerey, für unterschiedliche Projekte, die ich nach und nach hier vorstellen werde.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

22. April 2014

 

Hier könnt Ihr das Ausgangsmaterial sehen. Die Blüten habe ich ca. 1,5 Stunden gekocht. Danach kamen 100 g Babycamel-Garn in das abgekühlte Pflanzenwasser.

 

Das Garn habe ich dann auch noch einmal ca. 1 Stunde leicht köcheln lassen.

 

Und hier ist das Ergebnis:

Ein ganz sanftes Gelb ist es geworden.

 

Wesentlich mehr Farbintensität konnte ich mit einer Färbung eingetrockneter, 2 Jahre alter Goldrutenblüten erzielen. Die trockenen Goldruten habe ich 24 Stunden in Wasser eingeweicht. Danach wurde das Pflanzenmaterial wieder ca. 1,5 Stunden gekocht.

Gefärbt habe ich wieder Babycamel-Garn. Das Pflanzenwasser war nach der ersten Färbung noch so intensiv, dass ich noch einen 2. Färbezug gewagt habe. 2 x 100 g Garn sahen nach der Färbung so aus:

Ein schönes Ergebnis, mit dem ich sehr zufrieden bin. Die Goldrute hat mir bisher immer ein schönes Gelb aufs Garn gezaubert. Sie ist, wie ich finde, eine verlässliche Färbepflanze.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Noch 'ne Ringeley.......

06. April 2014

soll das werden. Eine Ringeley existiert schon. Die aktuelle Ringeley in den Farben Schoko und Hummerrot stricke ich aus einem Garn, das sich Schura Silk nennt. Es besteht zu 60 % aus Wolle, 20 % Seide und 20 % Pflanzenfasern (Ramie). Die Lauflänge beträgt 425 m / 100 g. Das Garn hat einen tollen Glanz, sowohl durch die Seide als auch das Ramie. Zu kaufen gibt es die Schura Silk hier. Bei der Wollerey wird das Garn liebevoll von Hand gefärbt.

 

Meine Ringeley, die ich jetzt stricke wird komplett in Runden von oben gestrickt, ist also ein sogenanntes RVO-Modell :-). Als Basis dient ebenfalls eine Anleitung der Wollerey und zwar die Kuscheljacke.

 

Da das Garn von der Zusammensetzung schön sommerlich ist werde ich mich mal ranhalten, um "Noch 'ne Ringeley" bald tragen zu können.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

5. April 2014

 

Ein ganz weiches Garn habe ich mir gegönnt: Alpaca Supreme 4 ply von der Firma Fibre Harvest. Es handelt sich hier um eine Spinnerei in Devon / Großbritanien. Das Garn setzt sich wie folgt zusammen: 40 % "britische" Alpakas, 40 % Organically Farmed Falkland Merinos und 20 % Maulbeerseide. Es hat eine Lauflänge von 333 m / 100 g. Das Garn hat einen schönen seidigen Glanz, fühlt sich aber durch das Merinogarn wolliger an als ein Alpaka/Seidengemisch. Es ist so richtig was zum hineinkuscheln und wärmt wunderbar.

 

Entstanden ist ein breiter Schal, kann aber auch als Stola getragen werden.

 

Hier könnt Ihr mal Wolle schauen, wenn Ihr wollt Fibre Harvest

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elke Amann Haftungsausschluss: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Fotos und Texte sind, soweit nicht anders angegeben, von mir erstellt und dürfen ohne meine Zustimmung nicht anderweitig verwendet werden.